Einladungskarten zu allen Feiern

Im Zeitalter der drahtlosen Kommunikation läuft alles über das Smartphone, Tablet oder heimische Notebook. Selbstverständlich ist es einfacher eine Einladung für eine Hochzeit oder Geburtstagsfeier per E-Mail, als SMS oder gar mit der berühmten mobilen Nachrichten App zu verschicken. Doch entspricht diese Form einer Einladung in keinster Weise dem dazugehörigen Anlass, da die persönliche Note zur Klärung dieser Angelegenheit fehlt. Schließlich soll kein Brief an eine Behörde verschickt werden, sondern eine Mitteilung, die Familie, Freunde und Bekannte zusammenbringen soll.

Daher ist eine Einladungskarte von www.feierkarten.de eine persönliche Anschrift an Empfänger solch einer Festlichkeit oder anderem Grund der Zusammenkunft. Ebenso wird der gegebene Anlass für die Einladung, sowohl was die Festlichkeit an sich angeht als auch das Ritual des Einladens, in intimerer Form aufgewertet.

So werden Einladungskarten zu verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Kommunion und Konfirmation, Taufen, Weihnachtsfeiern und Silvesterpartys gerne an vertraute Menschen aus dem privaten oder beruflichen Umfeld auf dem Postwege verschickt, um eine Feierlichkeit gebührend anzukündigen. Auch zu Kindergeburtstagen eignet sich besonders gut der persönliche Gruß einer Einladung auf eine Kindergeburtstagsfeier und kann in Kindern noch mehr Vorfreude wecken, als sie ohnehin schon vorhanden ist.

einladungskarten

Gerade für Kinder ist die Gestaltung so einer Einladungskarte schon im Vorfeld ein Spaß, da durch die breite Auswahl der verschiedenen Layouts, Designs, Formen und Farben garantiert eine Einladungskarte zu finden ist, die dem Kind ein Bewusstsein für ein anstehendes Ereignis entwickeln lässt. Bunt müssen sie sein und dem Kind Freude bereiten.

Das Aussehen einer Einladungskarte spielt also auch durchaus eine entscheidende Rolle, so ist die Auswahl der richtigen Einladungskarte für einen bevorstehenden Anlass einer Feier mit Sorgfalt zu genießen. In erster Linie ist für die Wahl der richtigen Karte, die beim Empfänger auch eine perfekte Botschaft überliefern soll, den Grund der Feierlichkeit zu bestimmen und die Gästeliste einzubeziehen. So sind Einladungskarten für Hochzeiten meistens sehr dezent gehalten, da die Vermählung als Ereignis im Vordergrund stehen soll, bei Einladungen für eine Silvesterparty ist dagegen nichts gegen eine humoristische Einladungskarte in einer lustigen Umgangssprache einzuwenden.

Indem man Einladungskarten mit persönlichen Bildern oder der eigenen Handschrift versieht, dient es ebenfalls als ein intimer Akzent für Gäste einer Feier. Die möglichen Gestaltungsvarianten einer Einladungskarte sind daher unbegrenzt und sind je nach Anlass und Gäste auszuwählen.

Mit Karten zur Hochzeit einladen

“Ja” dieses Wort bekommt einen neuen Sinn, wenn eine Hochzeit ansteht. Um alle Gäste zur Hochzeit einzuladen, werden traditionell Hochzeitskarten als stilvolles Mittel eingesetzt. Hier ein paar Tipps dazu.

Hochzeitskarten selbstgebastelt vs. Onlinedruckerei

Natürlich ist es möglich die Hochzeitseinladungen selbst zu basteln. Doch dies erfordert eine Menge Geduld, viel Fingerspitzengefühl und sehr viel Zeit. Besonders bei großen Hochzeitsgesellschaften kann es zudem sehr kostenintensiv werden. Eine gute Alternative dazu sind Onlinedruckereien. Hier können relativ schnell kostengünstige und individuelle Einladungskarten erstellt werden.

Vorteil Onlinedruckerei

Onlinedruckereien stellen schon lange keine Massenware mehr her. Sie bieten ein breites Spektrum an Vorlagen in unterschiedlichen Formaten an, die individuell online angepasst werden können. So können die Karten beispielsweise an die Hochzeitsfarben angepasst werden. Auch kann fast immer zwischen unterschiedlichen Schriftarten gewählt werden. Als Inhalt können vorhandene Texte angepasst oder selbst erstellte Texte verwendet werden. Je nach Kartenvorlage können auch Fotos vom künftigen Ehepaar genutzt werden. In der Auflagenhöhe sind in der Regel keine Grenzen gesetzt: Von 10 bis über 300 Karten können so preisgünstig, vollkommen gleich und individuell an das Hochzeitsthema angepasst erstellt werden. Onlinedruckereien bieten in der Regel auch einen oder sogar mehrere Probedrucke von der Hochzeitskarte als kostenlose Zusatzleistung an. So kann man sich leicht davon überzeugen, ob die Karte so ist, wie man sie sich vorstellt.

Inhalte von Hochzeitskarten

Unbestreitbar sollte in jeder Karte gut sichtbar stehen, wer wen wann und wo heiratet. Wie das “wer wen” gestaltet wird, ist abhängig von den persönlichen Vorlieben. Manche möchten nur die Vornamen nenne, manche nennen alle Vor-, Zweit- und Drittnamen und den Nachname. Bei dem “wann” sollte ein fixes Datum, idealerweise mit Jahreszahl, stehen. So kann die Karte auch als schöne Erinnerung aufgehoben werden. Das “wo” sollte auch deutlich und verbindlich sein. Ist der Ort etwas versteckt und schwer zu finden, ist manchmal ein Beiblatt mit einer Anfahrtsbeschreibung sinnvoll.

Sollte noch Platz in der Karte sein, bieten sich noch weitere, nützliche Inhalte an: Den Namen und die Kontaktdaten von demjenigen, der die Hochzeitsfeier organisiert. So können die Gäste mit eigenen Programmpunkten sich direkt an den Organisator der Feier wenden und das Brautpaar überraschen. Ein weiterer Vorteil ist, dass so Telefonnummern und / oder E-Mail-Adressen fehlerfrei weitergegeben werden können. Aber immer vorher den Organisator um Erlaubnis fragen!
Ist noch Platz vorhanden, bietet es sich auch an, auf eine evtl. vorhandene Hochzeitswunschliste oder auf den Wunsch nach Geld hinzuweisen. Gerade der Wunsch nach Geldgeschenken kann mit schönen Reimen kurz und knackig umschrieben werden. Hochzeitslisten bieten viele größere Kaufhäuser und Onlineversandhändler an.

Hochzeitskarten verteilen

Onlinedruckereien wie www.cardago.de liefern Hochzeitskarten schnell nach Hause. Sie können dann sowohl persönlich überreicht werden als auch per Post versendet oder in den Briefkasten gesteckt werden. Das ist jedem Paar seine persönliche Entscheidung. Schön ist es natürlich, wenn die Schwiegereltern die Karte persönlich überreicht bekommen. Sofern man ein neutrales oder positives Verhältnis zu ihnen hat, bietet sich dafür eine Einladung zu Kaffee und Kuchen an.